Bio? Finish Line Zitrus Entfetter

Finish Line Zitrus Entfetter war vor langer Zeit ein Produkt, das ich sehr geschätzt habe:
Frischer Zitrusgeruch, und laut Hersteller auch auf Basis von Zitrusextrakten hergestellt. Die brachiale, Fett- und Harzlösende kraft wurde nicht nur von Fahrradfahrern geschätzt.
Dann habe ich das auch als Citrus Bio-Solvent vertriebene Entfettungs- und Reinigungsmittel lange nicht mehr im Laden gesehen.
Als ich aber neulich bei Ebay wieder mal darüber gestolpert bin, habe ich zugeschlagen. Etwas irritiert bin ich nun aber von den Werbe- und Warnhinweisen auf der Dose:

1. „Hergestellt aus Zitrusschalen Extrakten und anderen nicht-toxischen, biologisch abbaubaren Stoffen“

2. Weiter unten auf der Blechdose dann: „Kann bei Kontakt zu Hautschäden führen. Kann bei Einatmen zu Lungenschäden führen. Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben. (…)“ Plus entsprechende Gefahrensymbole.

Als Kunde, Nicht-Biologe und Nicht-Chemiker sehe ich da Widersprüche. Ich werde mal den Hersteller anschreiben und fragen, wie es denn nun mit den Inhaltsstoffen und möglichen Umwelt- und Gesundheitsgefahren wirklich aussieht.


Update: Der deutsche Importeur Grofa hat mir schnell und relativ ausführlich geantwortet:

“ Der Citrus Entfetter von Finish Line wird in einem innovativen Verfahren produziert, auf Basis von Extrakten aus Zitrusschalen, welches ein nachhaltiges und erneuerbares Verfahren ist.
Es basiert auf einer „Leichten biologisch abbaubaren“ Formulatur. Dies bedeutet, dass mehr als 60% der im Produkt enthaltenen Basis Öle innerhalb von 28 Tagen von gewöhnlichen bodenbürtigen Bakterien abgebaut werden können.“

„Der Hinweis auf Haut-Irritationen ist dem Säuregehalt geschuldet, welcher durch die natürliche Säure der Zitrone zu erklären ist.
Eben dieser „Säuregehalt“ bzw. PH-Wert des Produkts, kann schädlich für Wasserorganismen sein, da diese auf einen konstanten pH-Wert im Wasser angewiesen sind.
Der Citrus Entfetter von Finish Line ist ungiftig für den Nutzer und die Umwelt, wenn er in den angegebenen Mengen und Räumen verwendet wird.
Wie bei anderen chemischen Produkten, sollte er mit Vorsicht und gut gelüfteten Räumen oder im Freien verwendet werden.“

Auch im Hinblick auf die Wettbewerber wollte man mir die Zusammensetzung nicht zu 100% mitteilen, was ich auch nicht ganz unverständlich finde. Schön wäre es aber natürlich dennoch gewesen.

Auf Nachfrage sagte man mir dann aber noch, dass „der Anteil an D-Limonene (dies ist der Wirkstoff der aus der Schale der Zitrusfrüchte gewonnen wird) zwischen 60 und 80 % der Formulatur“ beträgt.

Auf der Wikipedia-Seite für Limonen (Danke für den Kommentar!) finden sich übrigens auch die beiden Gefahrenstoffsymbole, die auch auf der Finish Line Dose abgebildet sind.

Ich werde das Produkt wohl weiter verwenden. Wie Harry in den Kommentaren schreibt, ist das umweltverträglichste Reinigungsmittel dasjenige, das man durch mechanische Reinigung ersetzt.
Falls ich aber „Chemie“ zur Hifle nehme, dann den Finish Line Zitrusentfetter.

8 Gedanken zu „Bio? Finish Line Zitrus Entfetter“
  1. Ich sehe in der Produktbeschreibung „Hergestellt aus Zitrusschalen Extrakten und anderen nicht-toxischen, biologisch abbaubaren Stoffen” und dem Hinweis “Kann bei Kontakt zu Hautschäden führen. Kann bei Einatmen zu Lungenschäden führen. Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.” keinen Widerspruch.

    Aus der Schale wird sog. Limonen gewonnen Das besitzt eine hohe Fettlösekraft – und kann eben auch als Insektizid verwendet werden. Nur weil ein Wirkstoff aus organischem Material gewonnen wird, ist er nicht ungiftiger oder umweltschonender, als künstlich hergestellte Wirkstoffe. Das ganze Biogefasel auf Reinigern versucht lediglich, den Bio-Hype auch in der Reinigungsmittel-Sparte in bare Münze zu verwandeln. Es gibt hierbei keinerlei Richtlinien, wer was wann als Bioreiniger betiteln darf.

    Einfach sparsam mit Reinigungsmitteln umgehen und die chemische Energie des Reinigungsmittels, die den Schmutz löst, durch mechanische Energie ersetzen. Will heißen: viel schrubben.

  2. Dass auch in Mutter Natur allerlei Stoffe vorkommen, die sich nicht für den Verzehr oder sonstigen näheren Kontakt eignen, ist schon klar.
    Aber wenn ober auf der Verpackung „nicht-toxisch“ steht und unten „giftig“ und das Symbol für „Gesundheitsschädlich“, ist das schon irritierend.
    Ansonsten – danke für den Kommentar.
    Ich benutze das Zeug auch eher selten. Wenn ich aber einen Reiniger am Rad brauche, dann funktioniert dieser richtig gut!

  3. Ok, jetzt verstehe ich. Ist echt widersprüchlich und seitens des Herstellers Augenwischerei.

    Vorausgesetzt in den vom Hersteller so genannten „Zitrusschalen Extrakten“ ist Limonen enthalten (was wahrscheinlich ist, denn Limonen ist ein Lösemittel), kann sich das „nicht-toxisch“ nur auf die weiteren Inhaltsstoffe beziehen.

    Ist schon traurig, dass dieser Hersteller einem suggeriert, einen umweltfreundlichen Reiniger zu verwenden, indem er bewusst die wohlklingenden Worte „Zitrusschalen Extrakte“, „nicht-toxisch“ und „biologisch abbaubar“ verwendet.

    Unter folgendem Link ist eine Broschüre des Bayerischen Landesamts für Umwelt zu finden. Fazit dieser Broschüre: „Es gibt keine umweltfreundlichen Waschmittel, sie unterscheiden sich allenfalls in ihrem Grad der Umweltverträglichkeit. Daher ist das beste Waschmittel das, das eingespart wird.“
    http://www.lfu.bayern.de/umweltwissen/doc/uw_76_wasch_und_reinigungsmittel.pdf

    Weiter Infos zu Limonen:
    http://www.umweltanalytik.com/lexikon/ing35.htm
    http://de.wikipedia.org/wiki/Limonen

  4. Danke für die Links!
    Limonen könnte demzufolge wohl wirklich enthalten sein. Das Zeug riecht auch ganz extrem „zitrusfruchtig“.
    Ich habe den deutschen Importeur angeschrieben und um Info gebeten, was denn nun der Fall ist.
    Eine mögliche Komplikation wäre für mich übrigens auch die Übersetzung englischer Werbetexte (die dem US Recht genügen müssen) und die Erfüllung deutscher Vorschriften bei der Produktdeklaration.
    Na ja. Ich hoffe, die melden sich!

  5. Habs oben an den Artikel angehängt.
    Das mit den nicht wirklich deckungsgleichen Aussagen zu den Gefahren und Risiken oben und unten auf der Packung ist natürlich etwas unschön.
    Aber ich nehm das Zeug lieber als andere, auf Erdölbasis hergestellte Produkte.
    Das nächste Thema wäre natürlich am Rad verwendete Schmierstoffe und Hydraulikflüssigkeiten.
    Da werd ich mich bei Gelegenheit mal etwas umsehen.

Kommentare sind geschlossen.