Kategorie-Archiv: Bikes – neue Modelle

Bilder von der Eurobike 2012

Diese Woche ist mal richtig was los: Erst Eurobike, und dann auch noch WM in Leogang!
Die Bilder von der Eurobike jedenfalls habe ich auf meiner neuen Seite platziert.
dirty-pages.de möchte ich lieber so lassen, wie es ist: Eher seltene Beiträge – dafür aber Themen, die ich persönlich sehr interessant finde, die aber in der Regel noch nicht durch alle großen Newsseiten gegangen sind.
Auf bikepornpics.com hingegen wird es in Zukunft öfters neue Bilder von Fahrrädern, aber auch vom Fahrradfahren geben 🙂

Specialized Demo 8 I Carbon
Alutech Sennes
Nicolai Helius AC 29er
Norco Range Killer B
Stumpjumper Evo by Troy Lee Designs
Nicolai Helius AC 650B 2013
Specialized P.Slope

YT Tues 2.0 Limited WC


Neues Modell der notorischen Preis-Leistungs-Sieger Young Talent:
Das umständlich YT Tues 2.0 DH LTD. WC genannte Sondermodell wird in einer „Limited Edition“ erhältlich sein.
Anders als bei einer vergleichbaren Aktion im letzten Jahr ist die Anzahl der verkauften Modelle 2012 allerdings nicht begrenzt.
Limitiert ist allerdings der Verkaufszeitraum: Das Tues Limited wird nur am 11.11.2011 über den Young Talent Onlineshop vorbestellbar sein.

Der Preis wird bei 2.888 Euro liegen. Die Ausstattung ist (nicht nur) für einen Downhiller dieser Preisklasse beachtlich:

  • Marzocchi 888 RC3 Evo Titan Federgabel – YT Sonderedition mit rot eloxierten Gabelbrücken
  • Cane Creek Double Barrel Dämpfer
  • Mavic Deemax Laufräder mit Maxxis Minion UST Reifen
  • Sram XO Schaltwerk und Schalthebel / Avid XO/Code Bremsen
  • E13 LG1R Downhill Kurbel und Kettenführung
  • Renthal Vorbau und Lenker / Thomson Elite Sattelstütze

Ungewöhnlich ist allerdings auch, dass das Tues Limited 14 Tage nach Bestelleingang per Vorkasse bezahlt werden muss, während die Auslieferung erst im April 2012 geplant(!) ist.
Das ermöglicht natürlich einerseits der Firma Young Talent Planungssicherheit. Andererseits ist das lange Warten eben der Nachteil bei der Geschichte. Aber es wird ja keiner zu seinem Glück gezwungen…

Ich selbst bin übrigens auf die Limited-Version des angekündigten 160mm Enduro-Bikes gespannt. Mit BOS-Federung und XO zum vermutlich ebenfalls günstigen Preis wäre das ein Rad ganz nach meinem Geschmack 🙂


Cope Bikes testen im Bikepark Albstadt

Wer mit dem Gedanken an ein neues DH-Bike spielt, kann sich am kommenden Wochenende (9. bis 10. April 2011) einen Praxiseindruck der aktuellen Räder von Cope Mastercycles machen.
Im Bikepark Albstadt (sehr schön, war gestern erst da) steht das aktuelle Cope Statement in verschiedenen Ausstattungsvarianten zum Test bereit.
Ich werde die Gelegenheit nutzen!

650B Laufräder

Ist das ein neuer Hype oder hab ich was verpennt? 650B ist eine eigentlich recht alte Laufradgrösse, für die sich (vor allem in den USA und noch nicht allzu lange) auch in zunehmendem Masse Mountainbiker begeistern.
650B liegt zwischen 26 Zoll und 29er Rädern. Der Grössenunterschied zu 26er Laufrädern ist jedoch recht gering. Ein grossvolumiger 26″ Reifen hat einen ähnlichen Umfang wie ein dünner 650B. Ich habe auch schon die Angabe 27,5 Zoll für 650B gesehen.
Spezielle Federgabeln gibt es meines Wissens bislang nicht. Es kursieren aber Listen von 26 Zoll Gabeln, die genügend Luft haben. Manche fahren auch 29er Gabeln. Reifen und Felgen gibt es (natürlich) schon einige. Zum Beispiel der Kenda Nevegal ist auch in 650B erhältlich.
Einige kleinere Hersteller bauen bereits für 650B Laufräder ausgelegte Rahmen. Ganz neu etwa das Modell El Bastardo von Ventana.

Habt Ihr von dem Format schon mal was gehört?
Was haltet Ihr davon?
Und vor allem: Was gibt das wieder für eine Diskussion?

Foto von webercw, Creative Commons

Fatback Bikes

Das sind mal richtige Mountainbikes für den Winter! Nichts da von wegen „soll ich jetzt 34 oder 44 Spikes im 1,9 Zöller Leichtbau-Reifen fahren?“
Fatback Bikes kommen auf fetten 3,7 Zoll Reifen daher, die auch mit lässigen 0,5 Bar Luftdruck gefahren werden können.
Da rollt dann nix mehr irgend welchen Spurrillen hinterher oder so.
Komplettbikes gibts ab 2000 Dollar direkt vom Hersteller in Anchorage / Alaska. Nach oben hin sind aber keine Grenzen gesetzt. Für ebenfalls 2000 Dollar gibt es beispielsweise auch einen Titanrahmen, der dann mit Carbongabel, edlen hauseigenen Naben und ähnlichem ausgestattet werden kann.

Hm… vielleicht für den nächsten Winter, wenn der Geldbeutel etwas lockerer sitzt…

Link zur Homepage von Fatback Bikes
Ähnliche Bikes gibt es übrigens auch von Surly

Norco Range 2011

Neu 2011: Das Norco Range. Detaillierte Informationen zu Ausstattungsvarianten und Preisen habe ich leider noch nicht.
Als Anhaltspunkt könnte jedoch dienen, dass das aktuelle Norco LT.6 zu Preisen ab 1990 angeboten wird.
Der Federweg des Range liegt bei 160 Millimetern. Eine ISCG05 Kettenführungsmontage ermöglicht auch den Einbau einer Hammerschmidt Getriebekurbel. Das Rad sieht recht leicht aus und soll in der Edelausführung auch nur knapp über 12 Kilo wiegen. Auffällig sind vor allem das konifizierte Steuerrohr und der massive Einsatz von Hydroforming-Elementen.
Das Norco Range soll die Bereiche All Mountain / Enduro / Light Freeride abdecken.

Grundsätzlich gehören Norco Bikes ja zu den eher bezahlbaren Optionen auf dem Mountainbike-Markt. Daher hat das Range durchaus eine Chance, im nächsten Jahr mein Specialized Pitch abzulösen!

Commencal Babylon

Commencal Babylon

Mehr als Mountainbikes fürs Grobe: Mit dem Commencal Babylon möchte die Marke aus Andorra laut eigener Pressemeldung auch im „urban market“ Fuß fassen. Das heißt, es sollen weitere Citybike-Modelle folgen.
Das Commencal Andorra kommt in vorerst zwei Varianten zu den Kunden: Das höherwertige Babylon 1 mit XT-Schaltwerk, und das Einsteigermodell Babylon 2 mit Acera und Deore-Teilen. Beide Bikes sind mit Avid Juicy 3 Bremsen ausgestattet.
Preise und wann das Commencal Babylon definitiv in Deutschland auf den Markt kommt, wurden nicht mitgeteilt.