Scott Gambler FR + DH

Das Scott Gambler ersetzt ab 2008 das High Octane und das Nitrous. Im Internet gingen ja schon eine ganze Weile Bilder von Scotts neuer Downhill- und Freeridewaffe herum. Umso gespannter war ich, das Scott Gambler endlich mal in Natura zu sehen.
Das Bike macht einen absolut vertrauenerweckenden Eindruck, in echt erscheint es fast noch etwas massiver als auf den Fotos.
Grundsätzlich wird das Bike sowohl mit Freeride-, als auch mit Downhillsetup angeboten.
Die Freerider hören auf die Namen Scott Gambler FR 10 und Gambler FR 20. Die Bikes haben beide 190mm Federweg am Hinterbau. Das Gambler FR 10 ist die Topversion mit Rock Shox Vivid 5.1 Federbein, Sram X9 Schaltung und Rock Shox Totem. Der Rahmen kommt ganz undezent in gold. Das Gambler FR 20 ist etwas günstiger ausgestattet, der Rahmen mit Rohalu-Finish ist jedoch nicht weniger auffällig.
Scott Gambler FR 10

Die Downhillversionen nennen sich Scott Gambler DH 10 und DH 20. Beide haben 230 Millimeter Federweg am Hinterbau. Bei den DH-Versionen kommt ein um 10 Millimeter längeres Ausfallende zum Einsatz, das ein stabileres Fahrverhalten gewährleisten soll.
Das Gambler DH 10 mit seinem silbernem Hauptrahmen fällt erst mal durch seine Carbonsitzstreben auf, die helfen sollen, das Gesamtgewicht zu drücken. Ausgestattet ist die Topversion mit Fox 40 RC2 Gabel, Fox DHX 5.0 Dämpfer, Sram X.O Schaltung, Formula „The One“ Bremsen und DT Swiss Laufrädern.
Das Scott Gambler DH 20 kommt in weiß, ohne Carbonsitzstreben und mit etwas günstigeren Komponenten.
Scott Gambler DH

2 Gedanken zu „Scott Gambler FR + DH“
  1. ich bin scott fan seit 10 jahren und habe mehrere high octane und das kaufe ich mir auch , super bike !!!
    weiter so scott

  2. ich fahre seit 3 jahren scott bike’s und habe mir jetz das gambler dh 20 bestellt. ich kann es schon kaum erwarten das gambler dh 20 zu fahren.

Kommentare sind geschlossen.