Update: Vaude Trailhead AM Test

Update zwecks Dauertest: Vor einiger Zeit habe ich hier ja über meine neuen Vaude Trailhead AM Low Bikeschuhe geschrieben. Ich war damals sehr begeistert von den wasserabweisenden, warmen Schuhen und der griffigen Sohle, mit der man auch im felsigen Gelände gut gehen kann. Ich habe die Vaude Trailhead AM dann auch relativ oft getragen. Neun Monate nach dem Kauf war ich dann aber nochmal auf einer Mehrtagestour unterwegs und muss nun meinen Eindruck revidieren. Anfangs dachte ich mir nicht allzuviel, als ich beim Überqueren von Altschneefeldern schnell nasse Füße bekam (von der Sohle her). Das kannte ich zwar so krass nicht, aber einen Defekt habe ich dennoch nicht vermutet. Zwei Tage, nachdem ich das zum ersten mal bemerkt hatte, war dann aber auch schnell klar, was los ist:

Vaude Trailhead AM

Am rechten Schuh war die Kunststoffplatte, an der die Pedalplatten verankert sind, fast ganz herausgerissen. Den Rest der Tour bin ich dann ohne Zug und eben sehr vorsichtig gefahren. Zum Glück waren wir schon auf der letzten Abfahrt. Der andere Schuh ist zur selben Zeit auch schon am Ende seiner Haltbarkeit angelangt: Mehrere Stollen sind teilweise abgerissen – somit ist auch das Problem der nassen Füße erklärt.

Fazit: Die Vaude Trailhead AM Low sind im Neuzustand tolle Schuhe. Die Haltbarkeit ist aber absolut unbefriedigend. Von einem Kauf kann ich nur abraten. Schade!

2 Gedanken zu „Update: Vaude Trailhead AM Test“
  1. Hallo. Also ich muss sagen, dass ich aufgrund des vorhergegangenen Erfahrungsberichtes ebenfalls diese Schuhe gekauft hatte. Nutze sie überwiegend auf dem Mtb und bei kalter Witterung auch auf dem Rennrad. Die Schuhe habe ich jetzt seit knapp 3 Monaten und sie zeigen noch keinerlei Verschleiß. Selbst eine Transalp mit 13000 hm hat der Schuh ohne Murren überstanden. Nur Dreck und feiner Staub hat sich in die Lüftungslöcher auf der Oberseite gesetzt. Gut, ich bin kein Hardcore Fully Fahrer, aber für den ambitionierten Freizeitfahrer finde ich diesen Schuh sehr empfehlenswert. Zumal Vaude eine sehr gute Ökobilanz hat und für einen deutschen Hersteller ein gutes Preis / Leistungsverhältnis hat.
    Welcher Schuh hat den bei dir bislang länger gehalten?
    Liebe Grüße
    Bob

  2. @Bob Hi! ich hoffe, deine halten länger als meine, sonst habe ich dir einen schlechten Rat gegeben :/
    Bei mir waren es wie gesagt neun Monate und bis zu dieser Tour habe ich auch Null ungewöhnlichen Verschleiss bemerkt. Dann ging es allerdings in nur fünf Tagen bei beiden Schuhen sehr schnell. Ich bin die Schuhe schon regelmäßig gefahren. Im Herbst und Frühling waren sie meine Alltagsradfahrschuhe und (Stichwort „Transalp“) sie haben auch ca. 20 -25 Tage Alpentouren mit Trageanteil mitgemacht. Aber das sollen Sie auch. Dafür ist so ein Schuh da.
    Schlecht fand ich übrigens auch die Reaktion von Vaude, die ich um Ersatz gebeten hatte. Da ich den Kassenbeleg nicht mehr hatte, war die Abtwort sinngemäß „selber schuld!“. Bei so einem offensichtlichen Produktmangel hätte man auch kundenorientierter entscheiden können. Auch wenn man dazu nicht verpflichtet ist.
    Ich bin vorher Jahrelang Pearl Izumi gefahren (habe auch aktuell ein Paar für den Sommer) und Five Ten / aktuell Giro für Plattformpedale. Für feuchte Alpentage werde ich mir wohl wieder Pearl Izumi holen. Die haben (wenn ich mich recht erinnere) ca. dreimal so lange gehalten.
    Naja. danke fürs Lesen hier und wie gesagt, ich hoffe deine halten noch – oder du hast zumindest deinen Kaufbeleg aufgehoben!

Kommentare sind geschlossen.