Test: Vaude Trailhead Low AM

UPDATE NACH DAUERTEST: Vaude Trailhead AM Low Test – Funktion gut, Haltbarkeit schlecht. Die Schuhe waren relativ schnell defekt.

—————————————————————————————————————————————————————————–

Ich stelle hier eigentlich nur Produkte aus zwei Kategorien vor – solche die mir sehr gut gefallen, und solche, mit denen ich absolut unzufrieden bin.
Hier mal wieder eines, das ich richtig gut finde:
Die Vaude Trailhead Low AM fahre ich nun schon seit etwa zwei Monaten. Die Schuhe sind für Alpentouren konzipiert, recht solide und nicht allzu luftig. Der Schuh besteht aus verschiedenen synthetischen Materialien, das Innenfutter besteht laut Hersteller aus Recyclingmaterial.
Außer der Schnürung haben die Schuhe einen zusätzlichen, sehr robusten Klettverschluss. Mit diesem lassen sich die Schuhbändel fixieren, und der obere Fußbereich wird ebenfalls zusätzlich fixiert.
Die Sohle ist Tourenschuh-typisch weniger steif als die Sohlen von Rennschuhen. Dennoch lässt es sich gut damit pedalieren, und auch zum Gehen auf steinigem Untergrund sind sie sehr angenehm. Hier haben mir auch die sehr großen, groben Gummistollen gut gefallen. Die Vaude Trailhead Low AM vermitteln auch in etwas anspruchsvolleren Tragepassagen sehr viel Trittsicherheit.
Das recht hohe Profil verhindert beim Gehen allzu intensiven Bodenkontakt der Schuhplatten. Das finde ich gut, denn bei manchen Schuhen macht man sich ja wirklich bei jedem Schritt Gedanken, ob die Schuhplatten bis zum Ende der Tour durch halten. Ein-/ und Ausklicken funktioniert bei meinen Pedalen aufgrund des großen Stollenabstands im Mittelbereich aber dennoch sehr gut (Time ATAC und Z).
Wie oben geschrieben, sind sie nicht allzu luftig. Im Sommer könnten sie vermutlich recht warm werden (die Sohlen sind allerdings geruchshemmend, bis jetzt funktioniert das auch ganz gut ;) ).
Jetzt im Herbst waren sie allerdings bei Temperaturen bis ca.5 Grad plus sehr angenehm zu fahren. Das wasserabweisende Obermaterial hat auch ganz gut funktioniert – auch nach 3 Stunden in leichtem(!) Regen hatte ich noch kuschelig warme Füsse. Als es dann richtig geschüttet hat, waren sie auch nach 20-30 Minuten durch.
Das war dann allerdings mal wieder so ein Wetter, bei dem ich mir nicht immer sicher war, ob ich noch auf dem Weg bin, oder ob ich in einem Bachbett gelandet bin…
Der ganze Schuh ist recht solide konstruiert und man hat das Gefühl, die Füße sind gut geschützt. Ich habe die Schuhe jetzt ca. 30 mal getragen, bis jetzt lässt sich auch noch kein auffälliger Verschleiß erkennen.

Fazit: Sehr guter Schuh für Touren in anspruchsvollem Gelände. Gerne auch mit längeren Tragepassagen auf sehr groben Pfaden. Guter Wetterschutz.

PS: Die Schuhe sind auch höher geschnitten erhältlich. Beim Vaude Trailhead Mid AM sind auch die Fussknöchel gut geschützt. Als ich mein Paar gekauft habe, waren diese offenbar noch nicht lieferbar. Ansonsten eine interessante Alternative!

Ein Gedanke zu „Test: Vaude Trailhead Low AM“

Kommentare sind geschlossen.