Mobac: .osz statt Oruxmaps-Dateien?

Die neue Saison steht vor der Tür. Jetzt planen viele schon, wo sie dieses Jahr Radfahren möchten. So auch ich. In diesem Zusammenhang stand ich heute vor einem Problem, das manchen Mobac-Nutzern Probleme bereitet: Man hat eigentlich bei der ersten Ausführung des Mobile Atlas Creators das gewünschte Dateiformat gewählt, bekommt aber dauernd .osz Dateien, mit denen man nichts anfangen kann. So ging es auch mir. Da ich auf meinem Handy Oruxmaps als GPS/Landkarten-Software nutze, brauche ich auch entsprechende Dateien. Nach einigem Suchen habe ich jetzt die Lösung für das Problem vieler Mobac-Nutzer gefunden:
Mobac osz Oruxmaps
Anstatt den bestehenden Atlas umzubenennen, muss man einfach einen neuen erzeugen (unter „Atlas Content“ auf „New“ klicken). Dann geht nochmal ein Dialogfeld auf, in dem man das gewünschte Format des Atlas eingeben kann.

So weit so kurz. Vielleicht nützt diese Info ja jemandem 🙂
Übrigens: Ich habe jetzt die aktuelle Version des Mobac heruntergeladen (1.9.16). In dieser ist 4UMaps als (mir) neue Kartenquelle angegeben. 4UMaps basiert auf Open Street Map und hat Höhenlinien, Schattierungen und relativ viele Wanderwege eingezeichnet. Gefällt mir auf den ersten Blick gut!