Günstiger Kamerawagen selbst gebaut

Schon wieder ein neues Bastelprojekt für den Winter. Dieser Kamerawagen („Dolly“ sagen die Filmer, wenn sie Englisch reden möchten), sollte auch mit einem überschaubaren Budget drin sein. Nachdem ich mal kurz bei ebay nach den Preisen für Skateboardrollen und Kugellager geschaut hab, rechne ich mal mit gut 50 Euro ohne Schiene.
So eine kleine, günstige DSLR-Dolly wäre mit Sicherheit eine nette Ergänzung zur Eigenbau-Kameraseilbahn.

Mit durchdachter Kamereraführung lässt sich auch für Hobbyfilmer einiges erreichen.
Sehr schön zeigt das mein aktuelles Lieblingsvideo:

Fahrerisch im Rahmen des Möglichen, aber durch Schnitt und Kameraführung absolut fesselnd!

8 Gedanken zu „Günstiger Kamerawagen selbst gebaut“
  1. ist echt ein geiles video und echt geile kamera führung
    weißt du wie der das genau gemacht hat
    grüße aus ulm

  2. Keine Ahnung ob ganz freihand (eher nicht), Steadycam (so ne Halterung gegens Verwackeln), oder mit nem Kamerakran. Vieles macht er ja auch mit dem Zoom.
    Auf jeden Fall siehts gut aus. Austesten kann mans ja auch mal von Hand. Spätestens nächstes Jahr.

  3. Aber Hallo! Das ist ja mal richtig geil. Auch die Seilkamera hat der Macher schon ein bißchen besser unter Kontrolle als ich. War sicher mords Arbeit.

  4. Das Resultat ist allererste Sahne!
    Aber den Aufwand für so ein Filmchen…
    Da muß man schon ein paar Stunden investieren bis man die Szenen im Kasten hat.
    Und natürlich ein gutes Händchen beim Schneiden haben.

  5. hast du schon den bike film follow me gesehen, da sind auch echt richtig geile aufnahmen dabei, so gut wahr bis jetzt noch kein anderer film von der kamera führung und qualität finde ich jetzt mal

Kommentare sind geschlossen.