Kategorie-Archiv: Bikes – neue Modelle

Neue Downhill- und Slopestylebikes von Rocky Mountain

Nachdem die bisherigen Modelle, RMX und Slayer, nun doch schon eine ganze Weile am Markt sind haben sich die Kanadier nun für 2008 etwas neues ausgedacht. Das grundsätzliche Federungskonzept – Eingelenker mit Moto-X mässiger Abstützung – bleibt auch bei den neuen Bikes erhalten.
Jedoch kommt bei den 2008er Rocky Mountan Bikes im Unterschied zu den bisherigen Modellen auch Hydroforming in grösserem Stil zum Einsatz.
Beim Crankworx in Whistler hatten die Teamfahrer Tomas Vanderham und Alex Prochazka schon Prototypen der neuen Räder im Einsatz.

Erste Bilder vom neuen Rocky Mountain Slayer Slopestyle und vom Downhillbike gibt es hier.

FRM Phaser – Getriebebike unter 10 Kilogramm?

Zumindest verfügt der italienische Leichtbauspezialist FRM anscheinend über einen fahrtauglichen Prototypen. Die 10 Kilogramm-Marke ist wohl noch nicht ganz erreicht, doch man gibt diese Marke zumindest als Zielwert an. (11 Kilogramm wären wohl immer noch ein Spitzenwert, mit der Ankündigung eines 10 Kilo-Bikes kommt man aber leichter in die Schlagzeilen, wie man sieht… ;) Bei der Technik greift man auf eine Art in der Gearbox integrierte Kettenschaltung zurück. Ähnliches sah man vor einigen Jahren bei den Downhill-Prototypen von Be One, und auch die aktuell sehr erfolgreichen Downhillbikes von Honda funktionieren nach diesem Prinzip. Bis zur diesjährigen Eurobike im September soll das FRM „Phaser “ schon die Serienreife erreicht haben.

Crossrad: Yeti ARC-X

Freunde der Marke mit dem Schneemenschen können sich in Bälde ein neues Spielzeug und Sammelobjekt zulegen: Mit dem Yeti ARC-X wurde jetzt erstmals auch ein Cyclocross Rad präsentiert. Manch einer fühlt sich da wohl an die Zeiten erinnert, als John Tomac auf seinem Yeti C-26 mit Rennradlenker sogar recht erfolgreich bei der Downhill-WM mitfuhr. Das laut Yeti Cycles ab Juli in den USA erhältliche Bike weist natürlich den Yeti-typisch gebogenen Hinterbau mit Sitz- und Kettenstreben aus einem Stück auf. Aber auch sonst legte man Wert auf ein unverwechselbares Design. Das Oberrohr ist abgesehen von der Steifigkeits- und Optikmaximierung auch speziell fürs Schultern des Rades geformt. Der Rahmen soll knapp 1,5 Kilogramm wiegen, in den USA kommt das ARX-C standesgemäss mit Chris King Steuersatz und in Carbon Nanotube Bauweise gefertigter Easton EC 90-X Gabel zu den Händlern.
Yeti ARC-X

Tomac Bikes mit neuen Modellen

Tomac Bikes, um die es ja doch etwas still geworden war, melden sich mit neuen Modellen fürs Jahr 2008 zurück. Auf den ersten Blick besonders schön anzusehen ist das Tomac Carbide XC, ein CC-Fully mit Carbonrahmen und 90 Millimetern Federweg. Unter dem Label „Trail Bike“ wird das Tomac Snyper angeboten, ein Endurobike mit 140 Millimetern Ferderweg am Hinterbau. Beide Bikes sind als Eingelenker mit Anlenkungswippe konzipiert. Ebenfalls neu ist der Downhiller Tomac Primer mit 220 Millimetern.
Irgendwie sieht man den Rahmen an, dass David Earle (Ex Santa Cruz Bicycles/ Specialized) mit von der Partie ist. Das im hinteren Bereich durchgebogene Oberrohr der neuen Modelle kommt einem doch irgendwie bekannt vor…
Erste Bilder der neuen Räder gibt es hier.

Neue BMW Mountainbikes

Letztes Jahr hatte BMW ja schon mit viel Tamtam ein zugegebenermassen recht schickes Endurobike präsentiert. Kein Bike,wie es die Welt zuvor noch nie gesehen hätte – aber durchaus ein schickes Rad, das sich auch in punkto Technik und Fahreigenschaften nicht vor der Konkurrenz zu verstecken braucht. Jetzt haben die Münchner das Sortiment ausgebaut – neu im Angebot sind auch ein CC-Fully und ein Stadtbike. Das CC-Bike kommt mit zeitgemässem Hydroforming-Rahmen,  Manitou Federelementen, Sram X0 und Mavic Crossmax Laufrädern. Schickes Design gepaart mit hochwertigen Komponenten – zu Preisen, die klarmachen, dass man sich als Premiumanbieter betrachtet…

Ellsworth mit stufenlosem Getriebe

Nach 14-Gang Naben und Gearbox kommt die nächste Schaltungs-Innovation auf den Fahrradmarkt. Bei Ellsworth zumindest gibt es entsprechende Pläne. Die neue Cruiserserie „Ellsworth The Ride“ soll mit einem stufenlosen „Nuvinci“ Getriebe aufwarten. Dieses geht in seinen Grundzügen laut eigenen Angaben auf alte Pläne des Universalgenies Leonardo da Vinci zurück. In den wirklich gut durchgestylten Ellsworth-Cruisern dürfte die neue Schaltung eine gute Figur machen. Schliesslich schafft man sich so ein Bike ja in der Regel eher nicht aus Vernunftgründen an. Knackpunkt bei der Geschichte ist jedoch das hohe Gewicht des Getriebes: 4 Kilo sind schon ein ganz schöner Brocken!

via Rad-Spannerei

Santa Cruz Bullit wieder am Start

Santa Cruz Bullit
Das Santa Cruz Bullit ist eines der wenigen Bikes die zwar mit dem Attribut „Kultbike“ nicht unbedingt umworben werden – es dafür aber definitiv verdienen. Zwei lange Jahre wurde das Bullit nicht mehr produziert – bei Santa Cruz fixierte man sich im Downhill/Freeride Bereich ausschliesslich auf Bikes mit viergelenkigem VPP-Hinterbau. Jetzt kann die Gemeinde aber wieder aufatmen: Die Leute von Santa Cruz hatten Erbarmen, und das Bullit wird wieder aufgelegt. Dabei erfuhr die Legende allerdings ein ausführliches Redesign. Der klassische Hinterbau mit dem markant gebogenen Rundrohr musste einer moderneren Version mit mehr CNC-Look weichen. Der Steuerrohrbereich ist solide verstärkt, und der Hinterbau ist jetzt auch optional mit 150 mm Steckachse erhältlich. Auch das neue Bullit ist mit Sicherheit ein sehr schönes Rad. Ob es genauso erfolgreich sein wird wie der Vorgänger, wird sich zeigen.