Kategorie-Archiv: Parts

Schaltbare Kettenführung selbst bauen

Zugegeben: Die Idee ist nicht von mir, und sie ist auch nicht neu. Aber vielleicht kennt sie der eine oder andere noch nicht.
Für eine schaltbare Kettenführung dieser Bauart braucht man nur ein Stück Gartenschlauch (ca. 15cm) und zwei Kabelbinder.
In den Gartenschlauch schneidet man mit einem scharfen Teppichmesser vier Schlitze, so dass man die Kabelbinder durchführen kann. Dann wird der Gartenschlauch-Chainguide an der Kettenstrebe befestigt. Schaltbare Kettenführung selbst bauen weiterlesen

Qualitätsprobleme: Crank Brothers Mallet Pedale

Im Juni 2010 hatte ich mir ein Paar Crank Brothers Mallet 1 Pedale bestellt.
Grund meiner Kaufentscheidung war, dass die Pedale auch uneingeklickt sehr guten Halt bieten. So sind sie optimal für eher technische Touren in den Bergen. Bergauf gehts eingeklickt, bergab hat man auch ohne Klickverbindung guten Halt, und wenn es mal zu steil wird, geht ein Notabstieg schnell.
Anfangs war ich dann auch wirklich glücklich mit den Mallets. Einzig die Crank Brothers typisch extrem aufwändige Verpackung fand ich unnötig und etwas peinlich.

Im Mai 2011 war es dann zum ersten mal so weit. Auf einer Tour hatte ich auf einmal ein Pedal am Schuh kleben, jedoch keine Verbindung mehr zum Rad:
Das äussere Kugellager war dermassen verratzt und schwergängig geworden, dass es die Mutter zur Befestigung an der Pedalachse aufgedreht hatte. Qualitätsprobleme: Crank Brothers Mallet Pedale weiterlesen

Gefälschte Truvativ Parts?

Truvativ Lenker, Vorbau und Sattelstütze im Dreierpack, wahlweise in Gold oder Rot. Kostenpunkt knapp 30 Euro für alles zusammen.
Meiner Meinung nach ganz klar eine Produktfälschung.
Einem gegenwärtig erhältlichem Truvativ-Produkt ähnelt keines der dargestellte Teile.
Schon die Verarbeitung erscheint nicht allzu berauschend. Die scharfen Kanten an der Lenkeraufnahme des Vorbaus begünstigen Lenkerbruch.

Frage an die Leser: Kennt jemand die dargestellten Produkte? Werden sie auch unter anderem Namen verkauft?


(Für grössere Ansicht auf das jeweilige Bild klicken)

Geht das nur mir so?

Präambel:

„Wenn etwa einem Programm die Eigenschaft, DAU-tauglich zu sein, zugeschrieben wird, bedeutet dies, dass das Programm auch ohne Hintergrundwissen der zukünftigen Anwender benutzbar und von ihnen intuitiv anwendbar ist (Stichworte Usability-Test und Benutzerfreundlichkeit) und dass auch mögliche Fehlbedienungen eingeplant sind.“
(Aus dem Wikipedia-Artikel zum Dümmsten Anzunehmenden User)
Geht das nur mir so? weiterlesen

Bike to Work Pants

bike-to-work-pants

Aussen ganz normale Freizeithose.
Die Innenseiten der hinteren Hosentaschen und der Hosenbeine sind jedoch aus stark reflektierendem Material.
Funktioniert wohl auch auf dem Weg aus dem Biergarten nach Hause. Es wird Sommer!
Kann man hier für 90 Dollar ordern.

Via Engadget Deutschland

FRM Phaser – Getriebebike unter 10 Kilogramm?

Zumindest verfügt der italienische Leichtbauspezialist FRM anscheinend über einen fahrtauglichen Prototypen. Die 10 Kilogramm-Marke ist wohl noch nicht ganz erreicht, doch man gibt diese Marke zumindest als Zielwert an. (11 Kilogramm wären wohl immer noch ein Spitzenwert, mit der Ankündigung eines 10 Kilo-Bikes kommt man aber leichter in die Schlagzeilen, wie man sieht… 😉 Bei der Technik greift man auf eine Art in der Gearbox integrierte Kettenschaltung zurück. Ähnliches sah man vor einigen Jahren bei den Downhill-Prototypen von Be One, und auch die aktuell sehr erfolgreichen Downhillbikes von Honda funktionieren nach diesem Prinzip. Bis zur diesjährigen Eurobike im September soll das FRM „Phaser “ schon die Serienreife erreicht haben.

Ellsworth mit stufenlosem Getriebe

Nach 14-Gang Naben und Gearbox kommt die nächste Schaltungs-Innovation auf den Fahrradmarkt. Bei Ellsworth zumindest gibt es entsprechende Pläne. Die neue Cruiserserie „Ellsworth The Ride“ soll mit einem stufenlosen „Nuvinci“ Getriebe aufwarten. Dieses geht in seinen Grundzügen laut eigenen Angaben auf alte Pläne des Universalgenies Leonardo da Vinci zurück. In den wirklich gut durchgestylten Ellsworth-Cruisern dürfte die neue Schaltung eine gute Figur machen. Schliesslich schafft man sich so ein Bike ja in der Regel eher nicht aus Vernunftgründen an. Knackpunkt bei der Geschichte ist jedoch das hohe Gewicht des Getriebes: 4 Kilo sind schon ein ganz schöner Brocken!

via Rad-Spannerei

Gefälschte Race Face Lenker im Umlauf

Nachdem schon vor längerer Zeit gefälschte Chris King Steuersätze aufgetaucht sind, haben die Fälscher nun auch nachgemachte Race Face Lenker „im Angebot“. Betroffen sind Modelle der „Next“ Reihe. Bei einem gefälschten Steuersatz ist das Problem für den Endverbraucher so gesehen ja eigentlich nur „halb so wild“. Man hat im Zweifelsfall halt zu viel Geld für den gebotenen Gegenwert ausgegeben, die Haltbarkeit ist wohl schlechter, und die Teile sind auch deutlich schwerer als das Original.

Beim Lenker sieht die Sache jedoch gleich ganz anders aus, denn hier handelt sich um ein in höchstem Maße sicherheitsrelevantes Bauteil. Deshalb sollte man bei vermeintlichen Schnäppchen lieber genau hinsehen. Welche Modelle genau betroffen sind, wird leider nicht explizit erwähnt. Aus dem Zusammenhang entnehme ich aber, dass es sich um die Race Face Next SL Carbon Low Riser handeln könnte. Erkennbar sind die Plagiate am erhöhten Gewicht (159 statt 139 Gramm).